Götterdämmerung

Fan Fiction zu Warhammer 40.000

von Games Workshop

(von Ian Livingstone, Steve Jackson und John Peak gegründet)

 

Chris von Reidt

Die XXI. Legion, eine (inoffizielle) Erklärung:

Games Workshop fördert die Entwicklung von kreativen Arbeiten bzw. Erfindungen im Warhammer und Warhammer 40.000 Universum. So kann jeder Spieler seinen eigenen Orden, seine eigene Legion oder seine Armeen mit viel Fantasie und nach eigenem Gutdünken (und nach den Regeln von Games Workshop, s. Erklärung zu geistigem Eigentum am Ende des Textes) ausbauen.

Für mich waren immer die Space Marines das „Non-Plus-Ultra“. Meine favorisierten Orden waren immer die Blood Angels, die Space Wolves, die Dark Angels und die Night Lords, doch irgendwann wollte ich auch meinen Beitrag zu diesem großartigen Universum schaffen und so erfand ich die XXI. Legion, die Götterdämmerung.

Geboren aus der Vision seines eigenen Todes und in weiser Voraussicht schafft es Sanguinius, der Primarch der Blood Angels, seine unverdorbene Gensaat vor dem herannahenden Bruderkrieg in Sicherheit zu bringen. Aus der Gensaat des Primarchen entspringt ein neuer Primarch und dieser erschafft die Astartes Krieger der Götterdämmerung. Der Primarch der Götterdämmerung, Christophorus, ist also sowohl Sohn als auch identisches Abbild von Sanguinius. Der Name wurde von Sanguinius mit Bedacht gewählt, weiß er doch um den späteren Verrat seines Bruders Horus. Aber andererseits, wer weiß schon was Engel planen?

Da die XXI. Legion direkt vom Primarchen Christophorus, der wiederum der Sohn von Sanguinius ist, abstammt, ist ihre Gensaat unverfälscht. Aufgrund der hohen Geheimhaltungsstufe zählt die XXI. Legion jedoch nicht zu den ursprünglichen Astartes Orden und wurde bis zum heutigen Tage in keiner offiziellen Aufzählung erwähnt. Auch die Administration von Terra weiß nichts über die XXI. Legion, da die komplette Flotte kurz vor dem Eintreffen auf Terra im Warp-Mahlstrom verloren gegangen und erst 10.000 Jahre später wieder aufgetaucht ist.

Im Gegensatz zu ihren Brüdern, den Blood Angels, Gedenken die Space Marines der Götterdämmerung ihrem Primarchen Christophorus und dessen Erschaffer Sanguinius, sind aber nicht Opfer der Schwarzen Wut, die die Gensaat der Blood Angels übernommen hat, als Sanguinius durch die Klaue des Verräters Horus gestorben ist.

Die Heimatwelt des Primarchen Christophorus und seiner XXI. Legion ist Winterheaven, ein abgelegener Planet am Rande des bekannten Universums. Nach dem Verschwinden der XXI. Legion im Warp-Mahlstrom wird die Heimatwelt zerstört. Ob von Loyalisten oder Verrätern werden wir noch herausfinden.

Ich persönlich freue mich darauf, die XXI. Legion zu erschaffen und das großartige Universum von Warhammer 40.000 mit meinem Orden zu erweitern. Besondere Schwierigkeit sehe ich darin, einen Orden zu erschaffen, der sich alles von neuem Aufbauen muss. Auch rechne ich mit starkem Gegenwind Seitens der Inquisition. Letztlich sind die Space Marines der Götterdämmerung als Loyalisten gestartet, aber wer kann schon sagen was im Warp passiert ist über diese lange Zeit hinweg?

Ich hoffe, ihr fiebert mit mir. Auf dieser Seite werden regelmäßig Kurzgeschichten, Geschichten und Updates zu den einzelnen Charakteren und Hintergründen hochgeladen. Beginnen werde ich mit einer Armee Übersicht und einigen kleinen Kurzgeschichten oder Zitaten, die vor der Zeit des großen Bruderkrieges statt finden. Geplant sind ausserdem einige längere Geschichten (Romanlänge), die die Geschichte der Götterdämmerung und ihres Primarchen Christophorus näher beleuchten. Ausserdem werde ich die Idee von White Dwarf übernehmen, den ich immer sehr gerne gelesen habe (Spielbericht und Short Story dazu, die Idee fand ich immer genial). Ich dachte mir, ich lasse meine einzelnen Figuren wirklich aufsteigen, fange also mit einem Minimum an Hintergrundgeschichte an und baue diese durch das Spielen von Table Top Szenarien weiter aus…. So steigen meine Helden mit den ausgetragenen Table Top Schlachten und den nachfolgenden Kurzgeschichten weiter auf und während meine kleine Armee wächst entwickelt sich der Orden weiter.

 

„Kein Rückzug! Kein Aufgebeben!“

– Gedanke des Tages

 

Games Workshop / Warhammer 40.000 / Warhammer

Games Workshop wurde 1975 von Ian Livingstone, Steve Jackson und John Peake in London gegründet. Die Ursprünge liegen im Brett- und Rollenspielbereich. Heute umfasst die Welt von Games Workshop unzählige Bücher, Fan Arts, Tabletop Spiele und erweitert sich täglich.

Hier findet ihr die Homepage von Games Workshop:

https://www.games-workshop.com/de-DE/Ziel?_requestid=1261070

Und hier der Hinweis zur Erlaubnis  für den Gebrauch von geistigem Eigentum zu nicht kommerziellen Zwecken:

https://www.games-workshop.com/de-DE/Unser-geistiges-Eigentum

Wer sich für die Space Marines interessiert, sollte auf jeden Fall einen Blick auf diese Homepage werfen:

http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Space_Marines

Ich besitze keinerlei Rechte an dem Spiel oder der Entwicklung. Die Götterdämmerung, jede Geschichte und jeder von mir erfundene Charakter ist reine Fan Fiction und für den nicht kommerziellen Gebrauch bestimmt.